Notorisch verleumdenden Scharlatan Rüdiger Thomas Schulz aus Wedel dringend töten



Die meisten "Menschen" machen sich nur mit dem wichtig, was sie gelernt
haben, anstatt zu lernen, was wirklich wichtig ist. Ein notorisch
Verleumdervieh hat nur Scharlatanerie und Verleumdung gelernt, deshalb
macht es sich damit wichtig. Ist Verleumdung und Scharlatanerie wichtig,
oder doch eher verzichtbar? Ich bin der festen Überzeugung, daß notorische
Verleumder genauso verzichtbar sind wie ihre Verleumdungen und deswegen weg
können.

Ein notorisch verleumdendes Vieh gab sich als "Troll-Finder" aus, um mich
auf dummdreist-aufdringliche Art zu belästigen.

***

Das notorisch verleumdende Vieh, das sich hier als "Troll-Finder" ausgab,
ist verzichtbar und kann beseitigt werden.

Wer immer es wegmacht, dem wird dafür Absolution zuteil werden. Gott hat
viel Verständnis dafür, wenn jemand einem notorischen Verleumder einen Stein
durch den Schädel schlägt oder ihm die Kehle aufschneidet, denn er selbst
haßt notorische Verleumder noch viel mehr, als es ein Mensch je könnte, und
er wird sie im Jüngsten Gericht allesamt grausamer hinrichten, als es ein
Nazi im KZ je tun oder ein Jude sich in Hollywood je ausdenken könnte.
Wer immer den notorischen Verleumder auf welche Weise auch immer beendet,
begeht eine Tugend und keine Sünde. Notorische Verleumder sind nämlich
genauso verzichtbar wie ihre Verleumdungen und üblen Nachreden und können
guten Gewissens notabgeschaltet werden.

Irgendwer muß das Vieh doch kennen. Das muß doch im realen Leben genau so
ein mieses Stück Scheiße sein wie hier. Solches Viehzeug muß restlos
vernichtet und samt seinen Stalker- und Verleumdergenen dringendst
ausgerottet werden. Wenn man das strikte Ausrotten von Verleumdern
unterläßt, sieht man ja, was dabei rauskommt. Der menschliche Genpool muß
sauber bleiben.

Glaubt mir mal: Dieses Viehzeug muß sehr sehr dringend getötet werden. Das
ist wirklich wichtig, nicht nur für mich, sondern es ist besser für ganz
Deutschland, Europa, ja die ganze Welt. Ich kann jedenfalls mit voller
Gewißheit sagen: Eine Sekunde meines Lebens ist wertvoller als die gesamte
Existenz des Verleumderviehs.

***

Durch neue Technologien kommt dem Umgang mit Information eine neue Bedeutung
und Wichtigkeit zu. Die Menschheit muß dringendst verhaltensbiologisch an
diese neuen Anforderungen angepaßt werden.

Deswegen gehören notorische Verleumder und Raub-Rufmörder dringend in
Selbstjustiz, Notwehr oder Nothilfe vernichtet.

***

Wieso Selbstjustiz?

Ganz einfach:

Verlange nicht von anderen, was Du nicht selbst zu tun bereit bist.
Niemand soll von einem Richter ein Urteil verlangen, das er nicht selbst zu
fällen bereit ist.
Niemand sollte von einem Henker eine Tötung verlangen, die er nicht selbst
durchzuführen bereit ist.

Weiterhin sollte dem künstlichen Gebilde "Staat" und seinen Vertretern nicht
gestattet werden, planmäßig über die Existenz natürlicher Lebensformen zu
befinden. Wenn sich natürliche Lebensformen (Geschöpfe Gottes) gegenseitig
plattmachen, ist das eine Sache. Wenn ein Staat, dessen Macht vom Teufel
vergeben wird, sich solche Handlungen anmaßt, ist das jedoch eine ganz
andere Sache.

Deshalb: Todesstrafe ja (notorische Verleumder, Kinderficker), aber nur und
ausschlielich als Selbst- oder Lynchjustiz. Alles, was mächtiger als
Lynchjustiz ist, ist ohnehin nur wieder organisiertes Verbrechen.

***

Wieso Notwehr und Nothilfe?

Ganz einfach:

Damit sie nicht beliebig oft beliebig viel Schaden anrichten können.

<http://de.wikipedia.org/wiki/Tonkin-Zwischenfall>

<http://www.fr-online.de/kultur/medien/vor-dem-zaun---oder-dahinter/-/1473342/2944620/-/index.html>
<http://www.novo-magazin.de/itn-vs-lm/novo26-1.htm>
<http://www.wsws.org/de/1999/mai1999/korr-m22.shtml>
<http://www.shofar.de/itn.html>
<http://kefk.net/Politik/Massenmedien/Manipulationen/Serbische.Konzentrationslager/index.asp>

Notorische Verleumder ermorden nämlich (indirekt) Unschuldige, und es ist
ihnen scheißegal.

***

Also warum sollten wir nicht notorische Verleumder aus Prinzip umlegen, und
uns das scheißegal sein lassen?
Ich will schließlich nicht "besser" sein als die, denn ich bin kein
dümmliches Gutmenschlein, sondern ich will einfach nicht verleumdet werden.
Der Wunsch, unverleumdet zu bleiben, stellt ein legitimes und ehrbares Motiv
für die Tötung notorischer Verleumder dar.
Kein Soldat, Büttel, Richter oder Henker, der schonmal "dienstlich" getötet
hat, kann auch nur ein annähernd legitimes und ehrbares Motiv vorweisen.
--
THE C☢☢N
.