Re: Glitches



Hallo Charlie,

ja, Du hast meine Worte sehr gut verstanden und - mit Verlaub - noch
besser beschrieben.
Das mit den Stimmen trifft den Nagel voll auf dem Kopf. Mit "Hoehen
besser aufgeloest" will ich einfach sagen, dass mir eine bessere
raeumliche Aufloesung eher im Hochton- denn im Grund- und
Tieftonbereich auffaellt.

Zum Beispiel; ich besitze einige Helge Schneider CDs [1], die imho sehr
ordentlich aufgenommen sind. Die Stimme klebt nach meiner subjektiven
Meinung an einem sehr gutem Mike (vielleicht ein Neumann?) und Peter
(mit der Unterhose) stellt seine Drums sehr gut in den Raum. Doch
leider fehlt dem Becken das Fuenkchen der Natuerlichkeit, die ich von
guten Vinylaufnahmen her gewohnt bin. Weiterhin in der Stimme vermisse
trotzdem die o.a. Koerperhaftigkeit und Ehrlichkeit - auch wenn es
ausgesprochen gut und vor allem sauber[2] klingt.

[1] Da Humm, Hoerspiele II, Es Gibt Reis, ...
[2] sauber heisst hier schoen dynamisch und unverzerrt, jedoch hoere
ich z.B. nicht wo Peter seine Sticks am Becken oder auf den Fellen
aufsetzt...

Die oben beschrieben Unterschiede darf man ruhig als marginal und kaum
verifizierbar betrachten. Jedoch treten diese je deutlicher hervor je
mehr man sich dem Genuss des Musikhoerens hingibt. Ein zusaetzliches
Glas guten Rotweins hilft sehr, diese entspannte Stimmung aufzubauen.

Gruss, ingolf

.



Relevant Pages