Re: Wie macht Ihr es mit den Regenhanschuhen?



"Greg N." <yodel_dodel@xxxxxxxxx> wrote in
news:g8e8oh$50s$02$1@xxxxxxxxxxxxxxxxx:

Josef Schabrotzki wrote:

Eine Textil Kombi ist bei so einem Wetter natürlich stark im Vorteil,
was die Handlichkeit und den Wohlfühlfaktor angeht.

Aber nur auf Kurzstrecke.

Na ja, so richtig wohlig fühlt man sich bei Sauwetter und nach einer
Stunde natürlich nicht.


Ich fahre, wie es bei und halt so ist, den ganzen Winter durch viel
Regen zur Arbeit,

Aha, Kurzstrecke.

Meistens, ja, hin und wieder auch länger, mit gleichem Ergebnis.
Dicht. Und das bei Moderatem Preis, und die Jacke hat nicht mal original
Goretex. Leider sind die Außentaschen nicht abgedichtet, sondern werden
komplett geflutet.

Die Koffer am Motorrad halten aber erstaunlicherweise auch 100% dicht, so
dass ich damit locker Handy, Laptop und Co spazieren fahren kann.

Fahr mal 5 Stunden im Regen, dann merkst du was ein Regenkombi wert
ist.

Das merkt man auch, wenn man mit einer Hose, die nass im Schritt ist, an
einem Meeting teilnimmt, und vor den Leuten stehen muss.

Ich hab 2 Paar Goretex Regenhandschuhe. Dicht halten beide sehr
lange, aber kalt werden sie bei langen Regenfahrten. Deshalb ein
zweites Paar zum Tauschen.

Sag ich ja, die Handschuhe halten dicht, und die Winterhandschuhe
(jeweils 2 Finger zusammen) auch einigermaßen warm. Ist ein wenig
Tagesform abhängig. Nach einer Stunde hatte ich schon warme und saukalte
Finger.

Aber noch mal: Bei einem richtigen Sauwetter mit starkem Regen und viel
Wind bei knapp über 0 Grad wird es so richtig gemütlich nicht werden.

Josef
.