Re: Wie Rosenkohl ernten?



Am Mon, 17 Nov 2008 20:20:28 +0100 schrieb Werner Böhnke:

Hallo,

Beim Rosenkohl ist es wie auch bei Grünkohl so, dass
er erst richtig gut schmeckt, wenn er mindestens einmal Frost bekommen
hat.

Sorry, macht es dich sehr traurig wenn ich schreibe, dass das Blödsinn ist?

traurig macht mich das nicht, aber neugierig. :-)
Denn alle Fundstellen, die ich dazu fand, sprechen von mindestens
einmal Frost und den dann nicht zu heftig.

Von nur niedrigen Temperaturen ist im Zusammenhang mit Rosenkohl
nirgendwo die Rede.

Das mindestens einmal Frost bewirkt gar nichts.

Bist du da sicher? Dann irrt die gesamte Fachliteratur. :-)

Das ist ja auch der
Irrtum, dass Leute meinen sie könnten diese Geschmacksveränderung durch
einmal Einfrieren bewirken.

Hm, also bei Kartoffeln wirkt das. Wetten?
Die werden allerdings auch schon bei Lagertemperaturen unter 4° C süß.
Kartoffeln sind aber mit Kohl in diesem Punkt vielleicht nicht
vergleichbar. Da wird angeblich bereits bei niedrigen Temperaturen
Stärke in Zucker umgebaut.

Und unmittelbar nach dem ersten Frost und dem Wiederauftauen sollen
die Kartoffeln noch gar nicht süß sein. Die Süße kommt erst danach.

Die Veränderung des Stärke/Zucker-Verhältnisses in der Pflanze wird
durch die niedrigen Temperaturen über einen längeren Zeitraum bewirkt,
deshalb soll man den Zeitpunkt der Ernte soweit wie möglich
hinauszögern.

Dazu meint z.B. einer:
"Reife Röschen von Rosenkohl bleiben erntbar, wenn -10 °C nicht
unterschritten werden. Barfröste und ständiges Auftauen und wieder
Gefrieren schädigen oft bei wenigen Minusgraden mehr als länger
anhaltende Frostperioden.

Die Erntezeit ist je nach Lage von Oktober bis März. Ähnlich wie bei
Grünkohl empfiehlt es sich, bis nach dem ersten Frost zu warten, da
sich dann infolge einer Umwandlung von höhermolekularen Zuckern in
Einfachzucker der Geschmack erst richtig entwickelt."

Minustemperaturen sind dazu nicht notwendig. Und an einer
toten Pflanze in der Tiefkühltruhe ändert sich eh nichts mehr im
Stärke/Zuckerverhältnis.

In der Tiefkühltruhe nicht, aber danach. Das lässt sich mit Kartoffeln
beweisen.

Rosenkohl kann man daher auch im Winter im Garten stehen lassen
(ohne Blätter) und nach Bedarf ernten. Beim kochen eine Prise Zucker und
frisch geriebene Muskatnuss nicht vergessen.

Stehen lassen kann man Grun- und Rosenkohl, da die Pflanzen nahezu
winterhart sind. Und eine frische Ernte, vom Garten in den Topf, ist für
die Vitamine von Vorteil. Neuere Sorten Grünkohl (Industriesorten) sind
darüber hinaus auf einen höheren Zuckergehalt gezüchtet.

Das mit dem Stehenlassen sollte man zumindest in rauheren Gegenden
nicht übertreiben, denn mehrmalige Frost- und Tauperioden können auch
zu matschigen Röschen führen.

Also werde ich meinen Rosenkohl, der jetzt schon ein paar Mal leichte
Fröste abbekommen hat, Anfang Dezember ernten.

Beste Grüße G e r h a r d
.



Relevant Pages

  • Re: Telefon mit Schlaufe
    ... Man sagt, Rosenkohl müsse einen ersten Frost erlebt haben, um seine ... Schmackhaftigkeit voll zu entfalten. ... immer nur zweite Wahl, weil Vitamin C, das offenbar den Rosenkohl ... hat etwas mit der lebenden Pflanze zu ...
    (de.etc.sprache.deutsch)
  • Re: Wie Rosenkohl ernten?
    ... Das mindestens einmal Frost bewirkt gar nichts. ... Und an einer toten Pflanze in der Tiefkühltruhe ändert sich eh nichts mehr im ... Und eine frische Ernte, vom Garten in den Topf, ist für die Vitamine von Vorteil. ...
    (de.rec.garten)
  • Re: Wie Rosenkohl ernten?
    ... gesagt wird überhaupt 1:1 auf Rosenkohl anwenden? ... Minusgrade ist Grünkohl eine Vitaminbombe." ... Frost als Genuss zu empfinden. ... "tiefen Minustemperaturen", die ja kein Mensch empfohlen hat. ...
    (de.rec.garten)
  • Re: =?ISO-8859-15?Q?S=FC=DFkartoffeln?=
    ... Kartoffeln gekauft, der Frost abbekommen hatte. ... Wenn Du die deutscheKartoffeln meinst, ... Batata schmecken immer so grauslich. ...
    (de.rec.mampf)
  • Re: Bitterer Rosenkohl
    ... Zwar gibt es inzwischen auch Sorten, die ohne Frost vergleichsweise mild sind, aber fast immer ist Rosenkohl ohne Frost recht herb und wenn man da so nennen möchte auch bitter. ...
    (de.rec.mampf)