Re: Fotohändlersterben geht weiter, auch in Kiel



Am Wed, 10 Aug 2005 00:21:17 +0200 schrieb Juergen Roesener:

> Markus Vierschilling <m_4@xxxxxxxxx> wrote:
>
>>Mit Entsetzen musste ich feststellen, dass beim Photohaus am
>>Wilhemplatz die Rolläden runter sind und Teile der Ladeneinrichtung
>>weg sind. Kein Schild, kein Zettel, nix.
>>[..]
>>Tja, das war es dann wohl.
>
> Mich wundert das nicht. Ich weiss zwar, dass sehr oft behauptet wird,
> den Händlern seien ihre angeblichen "Apothekenpreise" zum Verhängnis
> geworden, aber ganz so einfach ist das nicht.
>
> Im direkten Wettbewerb zu den Anbietern im WWW soll der
> niedergelassene Händler dieselben Preise, umfassende Beratung und ein
> reichhaltiges Lager bieten; wer im Laden (eigentlich gerechtfertigt)
> höhere Preise verlangt, verkauft nichts.

Das stimmt so, zumindest bei mir, nicht. Ich kaufe dennoch nicht mehr im
Fachhandel weil ich mit dem Fachhandel bisher _nur_ negative Erfahrungen
gemacht habe.

Beginnend mit meiner ehemaligen Nikon CP 5700 die damals irgendwas über
1000 Euro gekostet hat. Ich wusste daß es die CP 5700 werden sollte und
hatte nicht vor irgendeine Beratung in Anspruch zu nehmen. Auf ins Geschäft
in Wien, äussere Mariahilferstraße. "Die CP 5700 bitte. Welchen Preis könnt
ihr mir machen?" "Den UVP". Danke, könnt ihr behalten. Auf zum nächsten
Elektronik Supermarkt mit Tiefstpreisgarantie, das Spiel wiederholt und die
CP um Ecken günstiger mit nach Hause genommen.

Später mal ein Akku und den Fernauslöser für eben jene Kamera. Auf ins
Fotofachgeschäft (Wien, Praterstraße) um Akku und Auslöser, beides original
Nikon, um in Summe um die 200 Euronen besorget. Verkäufer: "Ach könnte ich
wohl die Verpackungen für das Schaufenster behalten" Ich: "Welchen Preis
könnt ihr mir machen?" V: "Das kann nur der Chef".
Danke, nie mehr wieder.

Hier in Klagenfurt: "Ich brauche einen Blitz für eine EOS 10D" Lagernd war
ein 580EX. "Aber wenn sie warten bekommen wir einen gebrauchten 560 rein.
Danke. Bis ein ander mal. Auf zum nächsten. Der hatte einen Sigma auf
Lager. Keine Prozente.

Die nächste Tragödie: Einen Blitzadapter mit Synchronkabel zum entfesselten
Blitzen. In der ganzen Stadt nur auf Bestellung.

Bei mir hat es sich "Ausgefachhändlert". Ein Hoch den Onlinehändlern.

Wer zu blöd ist bei Barzahlung wenigstens das Abzuziehen was ihm eine
Kreditkartenzahlung ( bei uns ~4% wimre) kostet, braucht mein Geld nicht.

> Gruß,
> Jürgen Rösener

lg,
Thorsten
.



Relevant Pages