Re: Aufbau-Verlag



* Ralf Heinrich Arning:

Denn es kann doch nur einen geben, der ihn verkaufen darf.

Das hat sich angeblich im März geklärt: Nur der Kulturbund hat verkaufen
dürfen. Nennen wir diesen Verlag AK.

Bis dahin hat der Verlag gehandelt, als ob der erste Kauf (von der
Treuhand) rechtens gewesen wäre. Nennen wir den AT.

Ich kenne den Hintergrund nicht. Hat die Treuhand ein Unternehmen
veräußert, das ihr gar nicht gehörte -- oder bestand lediglich ein
Irrtum über den Umfang der Rechte, über die der Verlag verfügen konnte?
.