Re: Neue Maszeinheit entdeckt



Wolfgang Krietsch <woffi42@xxxxxxxxxxxxxx> wrote:


Du solltest Dir vielleicht Windows 7 mal ansehen, bevor Du sowas
behauptest. In der Bedienbarkeit (also das, was jetzt Juhsäbiliti) heißt,
hat das deutlich zugelegt gegenüber XP, und es fühlt sich auf gleicher
Hardware nicht träger an - eher im Gegenteil.


Jaja. Ich hab versucht, es auf einem nicht ganz aktuellen IBM-Laptop (3
J. alt, CoreDuo, 1 GB RAM) zu installieren. Geht nicht nur nicht,
sondern kackt kommentarlos ab. Es gibt (wie eigentlich immer bei
Windows) keinen Hinweis, wo das Problem liegen könnte.
Es gibt außerdem ein Programm von MS, das den Computer auf Eignung für
Win7 testet. Das spuckt für meinen armen Laptop 5 Din A4-Seiten aus, was
alles nicht geht...

Na gut. Versuchen wir es mit neuer Hardware. 2 Nagelneue Subnotebooks
(Acer 1810TZ), serienmäßig mit Win7, kamen gestern hier an, und mein
Bruder und ich, beide mit überdurchschnittlicher PC-Praxis, haben die in
Betrieb genommen.

Das Grauen... das Grauen...

Nach zwei Arbeitstagen haben wir noch keinen Meter produktiv mit den
Dingern gearbeitet. Er hat einmal brüllend den Deckel derart zugeknallt,
dass ich dachte, jetzt ist das arme Computerchen gleich schon wieder
hin. Nicht dass ich nicht ähnliche Empfindungen hatte; ich bin nur nicht
so impulsiv.

Es fängt schon damit an, dass dem Gerät kein Installationsmedium
beiliegt (wie auch, hat ja gar kein optisches Laufwerk), man aber
gehalten wird, sich als erstes Recovery-DVDs selbst zu basteln (ja, auch
bei Geräten der selben Baureihe, die ein DVD-Laufwerk haben). Na gut,
zum Glück haben wir so ein externes Ding da. Das produziert dann 3
(drei!) DVDs. WTF? Windows 7 in allen Versionen passt doch auf eine...?

Na egal. Das Ding enthält außer massenweise Schlangenöl (Norton,
McAffee, Office-Testversion, MS-Works mit eingebauter Werbung) und
häßlichen Aufklebern überhaupt nichts Brauchbares. Nicht mal ein
E-Mail-Programm.

Nicht mal ein E-Mail-Programm. (Das war der erste Schreianfall meines
Bruders).

OK, erstmal WLAN einrichten. Bei mir geht's, bei ihm nicht. Wo hängt's?
Es gibt da ca. drei verschiedene Fenster und ein Ding in der Taskleiste,
in denen man rumklicken kann, und irgendwo sagt es "eingeschränkte
Verbindung". Der Name des Netzwerkes wird angezeigt, also scheint rein
physisch eine Verbindung immerhin da zu sein. Warum also geht nix?
Rätselraten, die Hilfe bringt nix brauchbares; es folgt der oben
erwähnte Deckelknall. Ihm hat's an dem Punkt erstmal gelangt. Ich habe
dann durch geduldiges Anklicken aller Fenster, Tabs, Reiter und
Dropdownfelder den Punkt gefunden, an dem man den Netzwerkschlüssel
eingeben oder ändern kann. Er hatte einen Zahlendreher in demselben. Ah
ja: das ist also eine "eingeschränkte Verbindung"... Ich möchte nicht
rauchen, was diese Leute sich reinziehen.

Usw. usf...

Wenn man die Windows-Hilfe anstößt, meldet sie "... suche nach
Problemen".

Genau das ist Windows: eine Software, die Probleme sucht und
nötigenfalls selber macht.

Nach allem, was ich an Vergleichen zu Vista so lese (kenne selber nur
XP), soll Win7 ja ein Riesen-Fortschritt, gerdezu ein Befreiungsschlag
sein. So gesehen bin ich froh, dass ich Vista nie angefasst habe und so
nicht im Irrenhaus gelandet bin.

Ich bin durchaus bereit zuzugeben, daß Win7 technisch ein modernes OS
sein mag. Womöglich kann man damit sogar arbeiten, ohne Administrator zu
sein. Was der Anwender aber als Bedienungsoberfläche angeboten bekommt,
ist häßlich und verwirrend bis zur Unbrauchbarkeit. Man kann nicht mal
auf gewohnte Handgriffe aus XP zurückgreifen.

Ach ja, das ach so genügsame modernste Betriebssystem der Welt verbrät
nach dem Start, ohne irgendwelche Anwendungsprogramme, 1 GB RAM. Man
kann das Eye-Candy auch abschalten, dann sieht es wieder aus wie Windows
95. Ich erinnere mich dunkel an die Zeit, als mein Ältester, der jetzt
in der Oberstufe ist, noch in die Windeln gekackt hat.

Ach ja, es gibt auch ein Programm von MS, um eine bestehende
XP-Installation zum Zwecke des Win7-Upgrades (man kann Win7 _nicht_
einfach über XP drüberbügeln) in sogenannte Transfer-Dateien zu
speichern. Supi! Also alle Anwendungen beenden, Windows neu starten (was
denn sonst?), das Wunderprogramm starten. Warten. Warten. Warten, bis
das Programm kommentarlos abkackt. Keine Fehlermeldung.

Kontrastprogramm: Upgrade meines iMac von Mac OS X 10.5 auf 10.6:
DVD eingelegt, ein Doppelklick. Anzeige: ca. 45 Minuten warten. Nach 40
Minuten Gong, fertig.
Alles ist da wo es war.
Alles sieht so aus wie vorher.
Alles funktioniert.
Und genau so funktioniert das auf jedem Mac, auf dem das OS überhaupt
läuft.

Man kann einiges gegen Apple vorbringen, aber die Leute verstehen, was
sie tun. Das liegt zu nicht geringem Teil daran, daß sie verstehen, für
wen sie das tun. Das ist das, was Microsoft nie begreift. Und die
Pinguine können das nicht begreifen, weil sie es nicht organisieren
können.

Ja, Windows ist billiger. Ich bin bloß zu arm, um billig zu kaufen.

Gruß
Roman
--
lay down all thought surrender to the void
.



Relevant Pages

  • Re: Funktionsweise von =?UTF-8?Q?ausf=C3=BChrbaren?= Dateien
    ... Unter Windows werden Dateien bekanntlich anhand ihrer Dateiendung ... entsprechendes Programm gestartet. ... SuSE Linux 11.1 sind unter der Version 11.2 angeblich nicht mehr ...
    (de.comp.os.unix.linux.misc)
  • Re: Zeichensatzprobleme
    ... Du wirst also immer irgendwelch Hardware finden, ... unter Linux läuft das selbe Board rockstable über ... Das musst Du übrigens bei Windows ... >> Homebanking Programm Star Money genannt. ...
    (de.rec.mampf)
  • Re: Lesen und Drucken von pdf-Dateien
    ... Artikel wird hinter Spitzklammern gezeigt. ... > IEXPLORE verursachte einen Fehler durch eine ungültige ... Nun schließt Du das Programm und versuchst erneut Dein Glück. ... Windows ME ist so ziemlich das einzige Windows, ...
    (microsoft.public.de.german.inetexplorer.ie6)
  • Re: Immer wieder... Nachtrag
    ... Programm und hälst den Termin. ... macht alles sondern wirklich portabel, also Windows, ... Ich habe mal eine Appöikation bei einem Kunden ... Also Java ist in diesem Bereich wirklich gut. ...
    (de.comp.lang.java)
  • Re: usb-stick Partytionstyp andern (superfloppy format)
    ... > Laufwerke auf einem USB-Stick hort sich fur mich nach Partitionen an... ... > kein herstellerspezifisches Programm, ... Windows dann auch unbedingt installiert zu bekommen verlangt... ... Ist der vom selben Hersteller oder von einem anderen? ...
    (de.comp.os.unix.linux.hardware)