Re: utf-8 wird von manchen MSIE nicht erkannt




Thomas schrieb:

Thomas schrieb:

Bjoern Hoehrmann schrieb:

* Thomas wrote in de.comp.text.xml:
^^^^^^ Hier sollte dein Name stehen, das gilt allgemein als höflich
und wird in de.* gern gesehen.

Bei der ersten Request wird ein Header "Content-type: text/html;
charset=utf-8" gesendet. Danach folgt

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.1//EN"
"http://www.w3.org/TR/xhtml11/DTD/xhtml11.dtd";>
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"; xml:lang="en" >
<head>
<meta http-equiv="Content-Type" content="application/xhtml+xml;
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Hier muss text/html stehen.

charset=UTF-8" />

Hat vielleicht jemand Hinweise mit welchen Headern / Content-Type der
MSIE utf-8 korrekt erkennt und darstellt?

Es scheint mir wahrscheinlicher, dass du entweder nicht den HTTP-Header
wie du oben schreibst sendest, oder den IE nicht so konfiguriert hast,
wie du angibst, oder dass du Probleme mit dem Browsercache hast. Wenn
das alles nicht der Fall ist, kannst du versuchen ein UTF-8 BOM zu er-
gänzen, generell klingt was du schreibst aber eher unwahrscheinlich.
--
Björn Höhrmann · mailto:bjoern@xxxxxxxxxxxx · http://bjoern.hoehrmann.de
Weinh. Str. 22 · Telefon: +49(0)621/4309674 · http://www.bjoernsworld.de
68309 Mannheim · PGP Pub. KeyID: 0xA4357E78 · http://www.websitedev.de/

Hallo Bjoern,

sorry, ich sehe nicht wirklich wo mein Name fehlt - bemuehe mich aber
stets um einen hoeflichen Ton.

Den Header sende ich wohl tatsaechlich so - zumindest zeigt mit der
http-Sniffer, den ich immer als lokalen proxy verwende, ihn auch so an.
Content-Type text/html hatte ich, wie einige andere Varianten, bereits
ausprobiert.

Noch eine BOM zu senden werde ich morgen versuchen (kann es mit meinen
Browser nicht reproduzieren). Ich habe aber wenig Hoffnung, dass es
damit gelöst werden kann. Der HTTP-Request wird ja nur einmal am
Anfang durchgeführt (danach nur noch XMLHttp) und der Browser stellt
am Anfang den Zeichensatz stets korrekt dar.

Aber waehrend ich das Schreibe: Kann es sein, dass der MSIE aus den
XMLHttp-Response eine neue Kodierung für den Zeichensatz ableitet?

Danke
Tom

Hallo Bjoern,

danke fuer den indirekte Denkanstoss. Es haengt ueberhaupt nicht von
der Browserversion, sondern davon ab, ob im Browser ActiveX erlaubt
ist. Ist dies nicht der Fall, wird anstelle des XMLHttp-Objektes ein
eigener Wrapper vernwendet, der ueber ein hidden iFrame kommuniziert.
Schalte ich ActiveX bei mir ab, kann ich das Problem nachstellen. Jetzt
brauche ich dafuer nur noch eine Loesung finden...

Gruss
Thomas

Hallo Bjoern,

das wars: Ich habe einen Header "Content-type: text/html;
charset=utf-8" in den Response des Ajax-Frameworks eingefuegt und das
wars. Wenn die Kommunikation ueber das echte XMLHttp-Objekt erfolgt,
scheint das auch nicht zu stoeren.

Da habe ích jetzt wirklich lange nach gesucht und war immer auf der
falschen Spur. Deine Antwort hat mich endlich auf die Idee an anderer
Stelle zu suchen gebracht. Dafuer vielen Dank!

Gruss
Tom

.



Relevant Pages