Re: automatische Novell Anmeldung auf WTS?



Hi Karsten.......... kurz gesagt: an dem Rechner hängt an der Com Schnittstelle ein Gerät zur BDE Datenerfassung. Die Datenerfassung erfolgt mittels Stempelkarte die die Daten über die Comschnittstelle des lokalen Rechners über den WTS übertragen werden. Das Programm welches die Daten verarbeiten läuft eben am Hauptsitz ;-)

Karsten Berghaus schrieb:
On Fri, 16 Dec 2005 11:08:12 +0100, Markus Hold <ald-edv@xxxxxxxx>
wrote:


grübel....... also es ist so, dass der Rechner an einem anderen Standort steht und der WTS steht hier bei mir am Hauptsitz.


Versteh ich nicht.
Wo der Rechner steht, der eine Verbindung zum WTS aufbaut ist doch
schnurzegal.
Du meldest Dich auf dem TS an (von welchem PC auch immer) und startest
das Programm. Dann schliesst Du die Verbindung zum TS (einfach
zuklicken, nicht am TS über "Start-abmelden").
Auf dem TS richtest Du vorher ein, dass getrennte Sessions kein
Leerlauflimit haben. Damit läuft die Session auf dem TS weiter.
Wenn Du das nächste mal ne Verbindung zum TS aufbaust bekommst Du
genau diese laufende Sitzung reconnected.
Entweder verstehe ich Dein Problem falsch oder Dir ist die Funktion
einer TS Session nicht ganz klar.


Die Verbindung läuft über vpn, da ich es erst mal über A-DSL versuche und da Nachts eine Zwangstrennung erfolgt bin ich am grübeln, wie ich das am besten lösen kann. Gibt es bei S-DSL eigentlich auch eine Zwangstrennung?


Kommt auf den Provider an.


Deshalb bräuchte ich das Autologin.... Wie hast du eigentlich deine 2 Systeme im Einsatz? Hast du die Benutzerauthentifizierung getrennt oder syncst du diese?


Ein eDir und eine identische ADS, allerdings damals einmalig manuell
eingerichtet und seitdem händisch parallel gepflegt. War aufgrund wer
geringen Änderungen bzgl. user kein so grosses Problem.
Ich wollte eigentlich mal syncen. Da wurden aber einige Projekte vom
Mutterkonzern gestoppt.
Jetzt steht leider ne Migration auf ADS an. NW fliegt leider komplett
raus.



cu

Karsten
.