Re: Erfahrung mit IBM T42 und T43 (Lüfter)



On Thu, 14 Jul 2005 11:14:49 +0200, "G.Mueller" <gm@xxxxxxxx> wrote:

> Hi,
>
> um einen weiteren Eindruck zur Lüfterproblematik beizusteuern:
>
> Ich habe das IBM T42 wieder zurück gehen lassen, da der Lüfter mich nervte
> (ich arbeite in einer ruhigen Umgebung).
> Dies ist auch kein Einzelfall, die Lüfter-Probleme der IBM T-Serie füllen ja
> die Foren.

"Fuellen die Foren"? In dieser Newsgroup ist wohl klar geworden, dass
die Luefter nahezu dauerlaufen, aber auch dass das nicht jeden gleich
stoert...

>
> Der Lüfter lief nach wenigen Minuten permanent, unabhängig davon, was man
> macht. Selbst mit Zusatztools wie den Omegatreibern, um die Grafikkarte
> runter zu takten, Centrino Hardware Control, um die CPU permanent auf 600
> Mhz und auf niedriger Spannung (0,7 V) zu fahren, ist das Ergebnis
> identisch.
> Der Lüfter fängt etwa bei 47 Grad C an zu laufen und hört auch bei 38
> (teilweise 36) Grad nicht mehr auf. Das liegt wohl daran, dass nicht allein
> die CPU-Temp. für die Lüfteraktivität verantwortlich ist. Denn der Lüfter
> sprang auch schon mal bei 39 Grad an und hörte nicht mehr auf.

Definitiv fliessen andere Sensoren ein, wer mal einen "unterhaltsamen"
Test machen mag: "Google Earth" - das Programm benoetigt im Schnitt
etwa 20-40% Performance meiner Pentium-M 1.6GHz, bringt allerdings
Dank OpenGL meine Radeon Mobility 9000 so zum gluehen, dass der
Luefter innerhalb weniger Minuten auf Hoechstlast dreht...

> Wirklich nervig ist aber nicht das Geräusch des Luftstroms (denn der ist
> schwach und max. lauwarm!), sondern das Laufgeräusch des Lüfters. Es hört
> sich an, wie ein Rasenmäher von Ferne.
> Dazu hebt sich das Geräusch etwa alle 10 Sek. an.

DAS sollte mit Hilfe eines BIOS-Upgrades auf wesentlich ertraeglichere
ca. 30 Sekunden geaendert werden koennen - was den Nervfaktor deutlich
verringert...

>
> Dass dies kein Montagsgerät war, merkte ich daran, dass ich noch ein
> weiteres T42 und ein T43 (mit integrierter Grafik) getestet habe.
> Alle habe dieses Problem.
>
> Schade, jetzt weiß ich nicht, was ich statt dessen kaufen soll. Ansonsten
> ist das T42 nämlich ein sehr schönes Gerät (wenn auch die Qualität der
> Tastatur nicht mehr der der T2x-Serie entspricht) Die 6000er HPs
> (interessant für mich: HP nc6220) haben ja scheinbar auch dieses
> Lüfterproblem... Oder hat jemand andere Erfahrungen?
>
> Für mich ist IBM jedenfalls keine Alternative mehr, solange dieses
> Lüfterproblem besteht.

Wird sich voraussichtlich nicht aendern, ohne dass die Thinkpads einen
grundlegenden Versionsschub mit Neudesign erleben...

T.C.
.



Relevant Pages