Wegen Unity Wechsel von Ubuntu auf eines der Derivate (L, X, K)



Hallo,

ich habe ein seit langer Zeit gewachsenes Ubuntu, zur Zeit noch 10.10,
mit Gnome 2.32.0 in Betrieb. Wegen der neuen Pläne von Mark S. mit Unity
als Desktop, das mich in keiner Weise anspricht und nicht kompatibel mit
mir ist, erwäge ich jetzt den Umstieg auf eines der Derivate von Ubuntu,
Lubuntu, Xubuntu, Kubuntu. Per Live CD habe ich alle drei ausprobiert und
alle drei funktionieren ohne Probleme auf dem verwendeten Notebook. Gnome
3 ist ebenfalls keine Alternative für mich, ich habe es ebenfalls per
Live CD ausprobiert.

Die Frage ist jetzt, wie stelle ich das am einfachsten um.
1. Installiere ich einfach eine aktuelle Version der 10.10 auf das
bestehende System und mache dann das entsprechende Update, wenn die 11.04
offiziell ist?
2. Warte ich noch auf die endgültige Version der 11.04 und installiere
dann als Update eines der Derivate?
3. Oder sollte ich wieder ein komplett neues System aufbauen, wenn die
11.04 heraus kommt?

Welcher Weg macht am wenigsten Probleme?
Mein /home liegt auf einer separaten Partition und kann in jedem Fall
mühelos so eingebunden werden.
Thx

--
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen:
Intelligenz ohne Moral.
(John Osborne)
Grüße aus dem Löwenhaus http://loewenhaus.net
.



Relevant Pages

  • Re: Breezy Badger - Ubuntu Kubuntu mix
    ... in the menues in Gnome I now have lots of KDE-applications, ... but use apps from the other. ... Or Ubuntu and Kubuntu as such different entities. ...
    (Ubuntu)
  • Re: Breezy Badger - Ubuntu Kubuntu mix
    ... in the menues in Gnome I now have lots of KDE-applications, ... KDE, but use apps from the other. ... Or Ubuntu and Kubuntu as such different entities. ...
    (Ubuntu)
  • Re: [opensuse] Re: Gnome2 vs. Gnome3. Why not just port the old environment to the new toolkit?
    ... And before I'll start I have to admit that I never used Linux Mint in the past, and probably never want due to I'm through with everything Ubuntu-related ("But Kim, Linux Mint is something completely different, it's Ubuntu done right!" ... Anyway, I claim that Linux Mint is *only* the better choice over Ubuntu *if* you don't want to use Unity, which is in fact just a forked GNOME 3 fake, and a completely wast of time ("Kim, how dare you? ... I don't want to rant on Unity that much, to me, it's just a fork that exists because Canocical was pissed by the fact thet Red Hat took lead on the GNOME 3 development. ...
    (SuSE)
  • [OT] =?ISO-8859-1?Q?Entspannungs=FCbung_=28was=3A_Re=3A_Ei?= =?ISO-8859-1?Q?n_neues_
    ... Ubuntu kam nicht mit der Hardware meines Laptops zurech (weil der Rechner noch zu neu war), deshalb hab ich nach einer gewissen Zeit auf Debian Lenny gewechselt. ... Ab und zu einmal gibt es nach einem Update ein kleines Problem, aber dessen bin ich mir bewusst, weil Lenny ja bisher keine Fixe Distri war, sonder "Testing" ist. ...
    (de.comp.os.unix.linux.misc)
  • Re: Unable to use Ubuntu 8.04 live CD
    ... NoOp wrote: ... Alt-F2 gksu displayconfig-gtk, but couldnot find the correct monitor or graphics card. ... I had read where someone else, who had the same problem who replaced the "new and improved" xorg.conf file with a version before Ubuntu 8.04, and it worked. ... I took a look at the xorg.conf file and the choices it made were some of the very ones I had chosen before, but would not work in Gnome. ...
    (Ubuntu)