Re: Refilltinte Pixma 4200 bis 4500



Martin Trautmann schrieb am 31 Jul 2008:

Dass sie Richman-Methode heisst, wusste ich nicht - aber Patronen [...]
Dir selbst faellt das vermutlich weniger auf, da du nur einen
Patronensatz hast, den du nachfuellst und gleich wieder einsetzt.
Wer nachgefuellte und gar erst angestochene, nicht wieder
versiegelte Patronen unverschlossen lagert, hat die Sauerei fast
garantiert.

Nun, dann kennst du die Richman-Methode nicht wirklich. :-)
http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1724&seite=1&t=canon_cli_8_und_pgi_5_patronen_wiederbefuellen

Du siehst, man bohrt die Patrone da an, wo sowieso die Auslaßöffnung
der Patrone ist. Würde die Tinte aus dem Nachfüllloch laufen, würde sie
auch unten aus der Auslaßöffnung laufen. Ich kann dir jedoch
versichern, daß weder das eine noch das andere passiert.

Sprich, das aufgebohrte Loch an der Patrone kann offen bleiben. Somit
besteht nicht die Notwendigkeit irgendwelche "Spezialpatronen" zu
kaufen mit Stöpsel oder sonst was.

Du hast Recht wenn du sagst, ich habe nur einen Satz, den ich nach dem
Nachfüllen gleich wieder einsetze. Aufgrund der Tatsache, daß jedoch
aus der Auslaßöffnung auch so nichts raus suppt, bezweifle ich, daß mit
einem zusätzlichen Loch in der Schwammkammer (nicht Tintenkammer) Tinte
auslaufen soll.


-=( Rainer )=-

--
Airbrush FAQ: http://www.r-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109 RC-Flugmodell:
http://www.r-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php
.



Relevant Pages